Neuigkeiten

Start denkmalgeschützte Sanierung Torhaus Vierseitenhof Waldstraße 12 Zwickau-Marienthal

Teilnehmer:
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Maron - Geschäftsführer Privatisierungs- und Sanierungsgesellschaft mbH
Jens Juraschka - Geschäftsführer Gemeinsam Ziele Erreichen e.V.

Der vom Verein erworbene denkmalgeschützte Vierseitenhof „Stadtgut Marienthal“ in der Waldstraße 12 wurde mit der Auflage übertragen, die Gebäude vor dem Verfall zu retten und das damals einsturzgefährdete Torhaus (ca. 1750 erbaut) zu sanieren. Dies wird nun ca. 200.000,- EUR kosten. Sie werden mit 20.000,- EUR durch Fördermittel des Denkmalschutzes vom Freistaat Sachsen bezuschusst. Die Hauptsumme stellt der Verein aus Spenden und Eigenmitteln bereit.

Die Sanierung des Torhauses ist nun sichtbar gestartet und soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Es wird dann zur Unterbringung von Futter für die Tiere des Tiergeheges Waldstraße und für sämtliche Arbeitsmittel der ehrenamtlich Helfenden genutzt werden. Es verbessert noch einmal die Arbeitsbedingungen für alle und wertet nach Abschluss der Arbeiten den Eingang zum Hof deutlich auf. Die beteiligten Firmen müssen dabei alte Handwerkstechniken beherrschen und originalgetreu ausführen. Gerade die Zimmerleute sind hier am meisten gefragt und faszinieren mit ihrer Arbeit täglich aufs Neue.

Der Geschäftsführer vom Gemeinsam Ziele Erreichen e.V., Jens Juraschka, strebt u.a. die Fortführung und den Ausbau von Angeboten für die Kinder- und Jugendpsychatrie des Heinrich-Braun-Klinikums an. Zudem soll sich die Einrichtung zu einem Bildungszentrum für Soziales und Umwelt - unter Einbeziehung von Kitas und Schulen des Stadtteils und über die Grenzen hinaus - entwickeln. Die angestrebten Kooperationen mit den Einrichtungen werden sich aber auf Grund der Corona-Pandemie nun um bis zu 2 Jahre verzögern. Damit verspäten sich einige geplante Anschlussprojekte erheblich. Der Auftakt zur Sanierung ist gleichzeitig auch ein Startsignal zur weiteren Entwicklung dieses herrlichen Kleinods mit seinem Tiergehege für die Menschen im Stadtteil Marienthal und darüber hinaus.

Deswegen wurde nun auch auf Grund eines bestehenden Vorkaufsrechtes für den Gemeinsam Ziele Erreichen e.V. ein Kaufantrag für die vom Verein gepachtete angrenzende Streuobst- und Insektenwiese bei der Stadt gestellt, um das Gelände weiterentwickeln und schützen zu können. Schon jetzt findet man diese unter der Nr. 266 registrierte Schmetterlingswiese unter www.schmetterlingswiesen.de

Um auch weiterhin die Bedingungen für Mensch und Tier vor Ort nachhaltig verbessern zu können, ist der Verein sehr stark auf Spenden angewiesen. Wer unterstützen kann, überweist bitte auf das Spendenkonto des Vereins, Stichwort „Tiergehege“, IBAN DE03 8705 5000 2242 0237 16

     


Beteiligung an der Spendenaktion „Umgekehrter Adventskalender“
Bereits seit über 15 Jahren packen die ehrenamtlichen Helfer der Zwickauer Tafel vom Gemeinsam Ziele Erreichen e.V immer mal wieder sogenannte Notpakete für Menschen in akuten Lebenssituationen. Der Bedarf nahm in den letzten 5 Jahren spürbar zu und so riefen Tina Woinowski von Radio Zwickau und Jens Juraschka, Geschäftsführer des Vereins zum Ende des Jahres 2020 alle Bürgerinnen und Bürger zu einer ganz besonderen Spendenaktion auf: dem Umgekehrten Adventskalender. Jeder Spender sollte in eine Kiste, einem Karton oder einem Einkaufsbeutel beginnend ab dem 1. Dezember, jeden Tag etwas länger Haltbares aus seinem Haushalt dort hineinstellen. 

Diesem Spendenaufruf folgten auch Kinder und Jugendliche verschiedener Schulen, an denen die Schulsozialarbeiter des Vereins Gemeinsam Ziele erreichen e.V. tätig sind. Vor Ort sammelten die Kinder und Jugendliche fleißig verschiedene haltbare Dinge wie Nudeln, Reis, Fertiggerichte, Honig, Müsli, Zucker und Hygieneartikel wie Duschbad, Zahnpasta und Zahnbürste. Schnell füllten sich die Kartons. Stellvertretend für die beteiligten Schulen des Landkreises Zwickau waren drei Schulsozialarbeiterinnen des Gemeinsam Ziele Erreichen e.V. vor Ort, um die Päckchen „würdig“ zu übergeben. Ein herzliches Dankeschön geht dabei an die fleißigen Sammler der Förderschulen im Mülsengrund, in Mosel, sowie in Kirchberg und an die Pestalozzischule in Zwickau. Wir finden: „Eine gute Sache und wunderbare Idee“. Wir hoffen auf eine Wiederholung in der kommenden Adventszeit.




Umgekehrter Adventskalender
Dem Spendenaufruf der Zwickauer Tafel vom Gemeinsam Ziele Erreichen e.V. sind bis zum heutigen Tag ca. 250 Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Damit ist den beiden Initiatoren Tina Woinowski von Radio Zwickau und Jens Juraschka, dem Geschäftsführer des Vereins, mit ihrer Spendenaktion ein voller Erfolg gelungen. Sie bedanken sich bei allen, die sich an dieser Aktion beteiligt haben und zu diesem tollen Ergebnis mit beigetragen haben. Die Lebensmittel mit einem ungefähren Gesamtgewicht von 2.500 kg stehen nun ab sofort für Nothilfepakete bereit, um Menschen in ganz schwierigen Lebenssituationen helfen und Unterstützung leisten zu können.

Auch der Spendenaufruf für ein neues Kühlfahrzeug im Wert von 46.000,- EUR für die Zwickauer Tafel war ein absoluter Erfolg und für die Helfer und Helferinnen ein tolles Ergebnis. Allein über private Spenden kam die uns sehr beeindruckende Summe von ca. 30.000,- EUR zusammen. Über den Bundesverband Tafel Deutschland e.V. kommen als Zuschuss über die deutschlandweite Lidl-Pfandspende noch einmal 10.000,- EUR und über ein Jubiläumsgeschenk der Ferry-Porsche-Stiftung anlässlich 111 Jahre Bestehen werden der Zwickauer Tafel ebenfalls 5.000,- EUR gespendet. Somit konnte in der vergangenen Woche die Bestellung des Mercedes Sprinter Tafelkühler ausgelöst werden. Allerdings dauert es ein paar Monate bis zur Fertigstellung des Kleinlasters, für dessen Übergabe natürlich dann die Medien wieder eingeladen werden.



Die Zwickauer Tafel steht perspektivisch vor großen Herausforderungen. Wie der Bundesverband bereits in Größenordnungen im vergangenen Jahr Lebensmittelspenden auf Grund fehlender logistischer Kapazitäten (190 Lkw Ladungen!!!) ablehnen musste, ergeht es im kleineren Maßstab auch der Tafel. Leider können auch im Landkreis Zwickau auf Grund fehlender Lagerkapazitäten nicht alle Lebensmittel vor dem Wegwerfen bewahrt werden. Deswegen beginnt nun die Suche nach einer größeren und besser geeigneten Immobilie – im Idealfall ein leerstehender Lebensmitteldiscounter – um die Tafelarbeit spürbar verbessern zu können. Dazu gehören auch die damit einhergehenden Maßnahmen zur körperlichen Entlastung, wie z.B. der dann möglich werdende Einsatz von Hubwagen und der Transport von Palettenware. Hier benötigt die Tafel zukünftig verstärkt sowohl finanzielle als auch materielle Unterstützung zur Betreibung eines derartigen Lebensmittellagers, aber zunächst erst einmal ein geeignetes Objekt in der Größe von 600-800 qm.

Jede Spende hilft, damit Lebensmittel nicht in der Mülltonne landen und die Zwickauer Tafel sie an die Menschen weiterleiten kann, die unsere Hilfe dringend benötigen. Wer diese wichtige soziale Arbeit unterstützen möchte, kann dies auch gern mit kleinen Beträgen auf das Spendenkonto der Tafel IBAN DE27 8705 5000 2242 0237 16 bei der Sparkasse Zwickau tun.

Geschäftsräume zu vermieten
Ab 01. Januar 2020 vermieten wir unseren Mehrzweckraum inkl. Umkleidekabine, WC und zwei zusätzliche Räume, die als Lager oder Büro genutzt werden können. Insgesamt handelt es sich um eine 168,50 qm große Einheit im Erdgeschoss.

Alle Infos unter: Gemeinsam Ziele Erreichen e.V.  0375 20 40 774


     



Aufruf Tiergehege Waldstraße
Für die Artgerechte Pflege unserer Tiere benötigen wir immer wieder finanzielle Unterstützung. Das Geld kommt ausschließlich unseren Vierbeinern zu Gute, bspw. für Futter, tierärztliche Versorgung und Pflege der Ställe / Gehege. Neben einmaligen Spenden können Sie auch Patenschaften für unsere Tiere übernehmen. Füllen Sie dazu den Patenschaftsvertrag aus und lassen Sie uns diesen ausgefüllt und unterschrieben zukommen. >> Patenschaftsvertrag

Fertig mit der Schule und keinen Plan oder unsicher wie es danach weitergehen soll?!
Dann bist DU bei uns mit einem Jugendfreiwilligendienst (FSJ/BFD) genau an der richtigen Adresse! Endlich einmal überwiegend Praktisch arbeiten, anstatt 8 Stunden täglich auf der Schulbank zu sitzen, zuhören und mitschreiben.

Endlich einmal die eigenen Stärken entdecken und ausprobieren, anstatt immer wieder feststellen zu müssen, dass Mathematik, Physik und Deutsch nicht gerade deine Lieblingsfächer sind. Jugendfreiwilligendienst bedeutet Arbeiten gehen, erstes eigenes Geld verdienen (330 Euro pro Monat), unter Anleitung ein Jahr in einer sozialen Einrichtung Arbeitserfahrungen sammeln und schauen, ob der Beruf etwas für dich wäre.

Und Jugendfreiwilligendienst bedeutet: Durchatmen. Egal ob Studium oder Ausbildung, auf der Schulbank wirst du noch genug sitzen. Jetzt ist mal Zeit für Dich und für andere Menschen. Wir haben noch freie Plätze in den Bereichen Krankenhaus, Altenpflege, Kitas, Behindertenarbeit, Reha-Kliniken und vereinzelt sogar im Sportverein. Bewirb dich einfach bei uns und wir laden dich zeitnah zu einem Vorstellungsgespräch zu uns ein. Dort wollen wir gemeinsam mit dir nach einer passenden Einsatzstelle für Deinen Jugendfreiwilligendienst in Sachsen schauen.

Bewirb dich bei uns für den Jugendfreiwilligendienst:
• ganz einfach Online über --> Bewerbungsformular
• wie gewohnt per Post
• oder NEU per WhatsApp unter 0151/43274138

Wir freuen uns auf Dich!
Das Team-Jugendfreiwilligendienste